Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation – GFK


wertschätzend – konstruktiv – auf Augenhöhe

 

Kommen Ihnen folgende Situationen so oder ähnlich bekannt vor?

  • Sie sind mit einer Freundin verabredet. Diese redet die ganze Zeit nur von sich und fragt erst gar nicht nach Ihrem Befinden.
  • Ihr Chef erwartet es als selbstverständlich, dass Sie stillschweigend Überstunden anhäufen und länger im Büro bleiben, als Sie eigentlich wollen.
  • Ihre Schwiegereltern kündigen sich an und wollen ohne Absprache mehrere Nächte lang bei Ihnen unterkommen.

Dann kennen Sie bestimmt auch das ungute Gefühl, etwas ansprechen zu wollen, was Ihnen nicht passt. Dabei stoßen Sie wahrscheinlich auf folgende Ängste: Sie wissen nicht, wie Sie etwas ansprechen sollen. Sie haben Angst vor der Reaktion des Anderen. Und wie sollen Sie dann auf die Reaktion des Anderen reagieren?

Die Gewaltfreie Kommunikation hilft Ihnen dabei, Ihre eigenen Anliegen klar und deutlich zu formulieren und die Chancen zu erhöhen, dass Sie gehört werden können. Sie lernen, wofür Sie die Verantwortung tragen und wofür nicht und wie Sie mit der Reaktion des Anderen umgehen können.

Das Ziel:

Lösungen finden, die möglichst viele Bedürfnisse berücksichtigen, so dass es am Ende eben keine Gewinner und Verlierer gibt. Auf diese Weise ist die Gewaltfreie Kommunikation weit mehr als eine Kommunikationstechnik. Sie ist ein Weg zu einem achtsamen Umgang in Beziehungen und eine Lebenshaltung auf Augenhöhe. Dafür lernen Sie auf drei Ebenen:  Die Fertigkeiten der GFK, die innere Haltung und darüber hinaus die Entwicklung Ihrer Persönlichkeit.

 

Die Gewaltfreie Kommunikation hilft Ihnen, Konflikte konstruktiv zu lösen!

In der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), einem Kommunikationsmodell nach M. B. Rosenberg, lernen wir, einfühlsam und zugleich ehrlich mit uns und anderen umzugehen. Ich nenne sie deshalb auch gerne „Wertschätzende Kommunikation“ oder „Kommunikation auf Augenhöhe“.

Dabei nutzen wir 4 Elemente, die Sie hier nachlesen können.
Gewaltfreie Kommunikation Schritt eins Sie trennen die Beobachtung von Ihrem Kopfkino der Bewertungen und Urteile und vermeiden so wichtige Gesprächskiller.
Gewaltfreie Kommunikation Schritt zwei Sie lernen, ihre Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken. Dabei unterscheiden Sie für was Sie die Verantwortung tragen und für was nicht.
Gewaltfreie Kommunikation Schritt drei In der GFK geht es nicht darum wer mit seiner Lösung recht hat, sondern wie möglichst viele Bedürfnisse erfüllt werden können – Bedürfnisse haben wir mit allen Menschen gemeinsam – natürlich in unterschiedlicher Priorität!
Gewaltfreie Kommunikation Schritt vier Statt unausgesprochener Erwartungen, lernen Sie, klare Bitten zu formulieren – ein Weg, ihr Leben und Ihre Welt zu gestalten!

Durch die GFK können Sie lernen,

  • klar wahrzunehmen, wie es Ihnen geht und was Sie brauchen,
  • Empathie und Selbstempathie zu üben,
  • Missverständnisse in Beziehungen zu vermeiden,
  • wertschätzend zu kommunizieren und so die Beziehung zu stärken,
  • konstruktiv mit Konflikten umzugehen,
  • Nein zu sagen und den eigenen Standpunkt deutlich zu machen, ohne das Gegenüber abzuwerten,
  • Ein Nein vom andern zu hören ohne sich abgelehnt zu fühlen und verletzt zu sein
  • Verständnis ist nicht Einverständnis

Die GFK ist die Grundlage meiner Arbeit als Trainerin und Coach.

Und auch Sie können diese Haltung erlernen und anwenden!

Wie Sie die GFK lernen können:

Einführungsseminar:

Gewaltfreie Kommunikation

Hier lernen Sie die Grundlagen der GFK kennen:

  • die Haltung der GFK,
  • die vier Elemente der GFK: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte,
  • Übersetzung von schwierigen Botschaften
  • die Anwendung in praktischen Situationen.

Durch theoretischen Input, Visualisierungen, Anwendungsübungen in der Gruppe oder zu zweit erfahren Sie praktisch und interaktiv, was es heißt zu beobachten, ohne zu bewerten, die Verantwortung für Ihre Gefühle zu übernehmen, sich über Ihre Bedürfnisse klar zu werden und konkrete Bitten zu stellen.

Anhand von Ihren eigenen Beispielen lernen Sie es, die Grundlagen der GFK Schritt für Schritt auf konkrete Situationen in Ihrem Leben anzuwenden.

Dabei werden Sie schnell merken, dass es bei der GFK nicht nur um ein Kommunikationsmodell geht. Wir beschäftigen uns auch mit unserer Haltung dem Leben gegenüber, unserem Menschenbild sowie Denk- und Verhaltensmustern. Sie erfahren auch, wie uns die Sprache unterstützen kann, unser Verhalten uns selbst und anderen gegenüber zu verändern.

Die Übungsgruppe:

GFK anwenden & üben

Wenn Sie bereits mit den Grundlagen der GFK vertraut sind, braucht es das Üben und Anwenden in einem sicheren Rahmen.  Durch konkrete Fallbeispiele wird die Theorie praktisch erfahrbar und die Methode zur inneren Haltung.

Dafür biete ich eine regelmäßige Übungsgruppe an: Die Theorie hinter der GFK ist schnell erfasst. Sie praktisch umzusetzen und im Alltag anzuwenden gelingt weniger durch die theoretische Auseinandersetzung als durch gemeinsames Üben und Austausch.

Die Übungsgruppe bietet Ihnen in einem geschützten Raum von etwa 8 TeilnehmerInnen  die Chance,

  • Ihre GFK-Kenntnisse zu vertiefen,
  • an eigenen Anliegen zu arbeiten
  • und neue Lösungsstrategien auszuprobieren.

Das Arbeiten in der Übungsgruppe ist gleichzeitig geprägt von Leichtigkeit und Intensität. Auf einer Basis des gegenseitigen Vertrauens lernen wir im Miteinander.

Meine Übungsgruppe in Augsburg trifft sich zweimal monatlich am Abend (Ort: Kappeneck 20b). Die Termine finden Sie hier.

Haben Sie Lust mitzumachen? Dann melden Sie sich bitte bei mir.

Sie brauchen noch mehr…

GFK als Lebenshaltung

Haben Sie das Gefühl, bereits über das Handwerkszeug der GFK zu verfügen, Ihr eigenes Skript verbietet Ihnen jedoch die Anwendung?

Möchten Sie die Methode der GFK anwenden und bemerken, dass Sie dafür ein neues Standing brauchen, so dass die Aufrichtigkeit zur Aufrichtung wird?

In meinen Veranstaltungen durchdringen Sie die GFK als Lebenshaltung und trainieren durch unterschiedlichste Erfahrungen Ihren Selbstausdruck und Ihre Beziehungsfähigkeit.

Mehr Information zum Intensiv-Training „Wie Kommunikation gelingt“ finden Sie in diesem Flyer.

Information zur Veranstaltung „Glaub nicht alles was du denkst“ finden Sie in diesem Flyer.

Kontaktieren Sie mich gerne für mehr Information zur GFK als Lebenshaltung und meinen weiterführenden Veranstaltungen .

Hier erhalten Sie zudem einen Überblick über alle zukünftigen Veranstaltungen – auch zum Thema Gewaltfreie Kommunikation: 

Stimmen der Kursteilnehmer

„Das Seminar mit Conny Pinnekamp hat bei mir den Knoten gelöst. Hier wurde nicht nur meine rationale Seite angesprochen, sondern meine empathische Seele herausgekitzelt. Hier habe ich gelernt, dass die Sprache natürlich bleiben darf. Dadurch bin ich in meinem Handeln freier geworden und ringe nicht krampfhaft nach ausgefeilten Formulierungen. Ein großer Schatz ist für mich, dass ich die vier Schritte auch nur für mich anwenden kann, um mit mir selbst ins Reine zu kommen. Das Anwenden der GFK hat mich nicht verändert, sondern ich bin ich geworden!“

(K.S.)

„Wir haben Conny Pinnekamp für eine Fortbildung an unserer Schule gewinnen können und ich war von ihrer einnehmenden Art ganz begeistert. Sie ist eine Persönlichkeit, die Begeisterung und Sehnsucht wecken kann, sich auf Neues einzulassen.“
(G.G., Schulleitung GZ)

„„Das Seminar war bestens vorbereitet, strukturiert aufgebaut und gut organisiert. Die Arbeitsweise zeugt von viel Verständnis für diejenigen, die die Grundlagen von GFK als gesellschaftliche Weiterentwicklung kennenlernen wollen. Wir empfehlen Conny Pinnekamp jederzeit für Mediationen oder andere Aufgaben im zwischenmenschlichen Bereich, weil sie nicht nur zuhören kann, sondern ein hervorragendes Urteilsvermögen für die unterschiedlichen zwischenmenschlichen Situationen hat und diese in die Kommunikationstheorien einordnen kann.
Dabei steht nicht die Theorie an erster Stelle, sondern die Menschlichkeit.
(P.B.)